IDRO-PRO Weiches und kalkfreies Wasser ohne Chemie und Stromverbrauch

Artikelnummer: WFE100100

  • Entkalkung mittels spezieller keramischer Mikrokügelchen
  • Verhinderung von Kalkablagerungen und Reduktion bestehender Ablagerungen
  • Kein Hinzufügen von Salzen, Harzen oder anderen Chemikalien
  • Keine Veränderung pH-Werts, Salzgehalt oder Mineraliengehalt
  • Keine Elektronik, Steuerventile oder Stromverbrauch
  • Fast wartungsfreies und einfach zu installierendes System
  • Für 480 bis 2400 Liter/Stunde Durchfluss
  • Anschlüsse für 3/4 Zoll Leitungen

Kategorie: Enthärtung

Varianten und Wasserdurchfluss in Liter/Stunde:

ab 582,18 €

inkl. 19% USt. , versandfreie Lieferung

sofort verfügbar

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.


Das innovative Enthärtungssystem IDRO-PRO erzeugt weiches Wasser. Dieses System ist sehr einfach installiert und benötigt keinerlei Zusätze von Chemie, von Harzen oder die Verwendung von Steuerelektronik. Die Enthärtung des Wassers erfolgt durch Reaktion von Kalzium-Ionen an der Oberfläche spezieller Keramikkügelchen. Die besonderen Vorteile dieses Systems sind:

  • Fast wartungsfreies und einfach zu installierendes System
  • Enthärtung durch physikalische Reaktion an der Oberfläche von Keramikkügelchen
  • Verhindert die Bildung und löst bereits vorhandene Ablagerungen und Verkrustungen
  • Kein Hinzufügen von Salzen, Harzen oder anderen Chemikalien
  • Keine Rückspülungen oder Regeneration notwendig
  • Keine Veränderung des pH-Werts, des Salzgehalts oder der Mineralien im Wasser
  • Kein Steuerventil, keine Elektronik, kein Stromverbrauch
  • Keine Installation von Kabeln oder zusätzlichen Leitungen (z.B. für Abwasser)
  • Kompakte Abmessungen und leichte Installation
  • NSF-Zulassung zur Verwendung mit Trinkwasser und Herstellung in Europa

Das IDRO-PRO-Enthärtungssystem basiert auf einer physikalischen Enthärtung auf Basis von Kermaikkügelchen. Es werden dem Wasser keinerlei Harze, Salze oder andere chemische Zusätze hinzugefügt. Die Menge des im Wasser gelösten Salzes, der pH-Wert und die mineralische Zusammensetzung des Wassers bleiben unverändert. Lebenswichtige und natürliche Elemente wie Calcium oder Magnesium bleiben im Trinkwasser. Das System benötigt fast keine Wartung, keine Rückspülungen. Es verzichtet auf Elektronik und Steuerventile und verbraucht keinen Strom.


Unterschied zu herkömmlichen Enthärtungssystemen: Traditionelle Enthärtungsanlagen bewirken durch Zugabe eines Salzes oder Harzes einen Ionenaustausch. Es werden im Wasser härte- und ablagerungsbildende Ionen durch Salzionen ersetzt. Das Salz im Wasser bildet zwar keine Ablagerungen, es verändert aber die Eigenschaften und Zusammensetzung des Wassers, insbesondere verändert sich der pH-Wert und die Mineralienzusammensetzung. Durch das Hinzufügen von Salz kann das Wasser außerdem Korrosion in Leitungen und angeschlossenen Geräten erzeugen.


Das Wirkprinzip der Enthärtung - Kalziumionenbindung und Kristallbildung


Schritt 1 - Bindung von Kalzium:


Die Wasserhärte wird durch viele verschiedene härteerzeugende Mineralien bestimmt. Jedoch erzeugen nur Kalzium-Ionen (CaCO3 Kalziumkarbonat) problematische Kalkablagerungen und Verkrustungen. Die in der Kartusche enthaltenen Keramikkügelchen haben an der Oberfläche eine Schicht mit einer bestimmten elektrischen Polarität. Beim Durchfließen des Wassers binden sich die härtebildenden Kalzium-Ionen an dieser Oberfläche und es wachsen Kalzium-Kristalle.


Das in den Kalzium-Kristallen gebundene Kalzium kann sich nicht mehr mit dem im Wasser vorhandenen Magnesium verbinden und ausflocken. Somit können sich keine Ablagerungen und Verkrustungen bilden. Andere im Wasser verbliebende und härteerzeugende Mineralien können keine Ablagerungen und Verkrustungen mehr bilden.


Schritt 2 - Entfernen des gebundenen Kalziums über einen Nachfilter:


Nachdem die Kalzium-Kristalle eine bestimmte Größe erreicht haben, fallen sie von den Keramikkügelchen ab und werden im angeschlossenen Nachfilter größtenteils aus dem Wasser gefiltert. Der Nachfilter ist ein normaler Aktivkohleblockfilter, welcher alle Kristalle größer als 5 Mikron aus dem Wasser filtert. Alle Kalzium-Kristalle kleiner als 5 Mikron verbleiben im Wasser. Der Aktivkohleblockfilter entfernt zusätzlich andere Schwebeteilchen aus dem Wasser und bindet organische Stoffe. Der Aktivkohle-Nachfilter kann entweder direkt an das IDRO-PRO-Gehäuse montiert oder in Abhängigkeit von den örtlichen Gegebenheiten auch ein Stück entfernt installiert werden. Der Nachfilter muss alle 6 bis 12 Monate gewechselt werden. Die durch den Aktivkohleblockfilter nicht aus dem Wasser gefilterten Kalzium-Kristalle können nicht mehr ausflocken und keine Ablagerungen bzw. Verkrustungen bilden. Ganz im Gegenteil: durch einen Abrasionseffekt reduzieren die Kristalle vorhandene Verkrustungen.


Ergebnis der Enthärtung des Wassers


1. Verhinderung von Kalkablagerungen und Verkrustungen:


Durch die Kristallbildung und Filterung der Kalziumkristalle aus dem Wasser können sich auch langfristig keine Kalkablagerungen in Rohren und Installationen sowie Haushaltsgeräten bilden. Das Leitungswasser verliert grundsätzlich sein Potenzial zur Bildung von Kalkablagerungen. Das IDRO-PRO-System garantiert einen sicheren Schutz vor Verkalkung und damit verbundene Korrosion.


2. Reduktion vorhandener Ablagerungen und Verkrustungen: Es wird nicht nur die Bildung von Kalkablagerungen verhindert, sondern auch bereits bestehende Ablagerungen und Verkrustungen langfristig abgebaut.


a.) Kristalliner Abrieb:


Das im Wasser gelöste Kalzium wird durch Reaktion mit der Oberfläche der Keramikkügelchen zu Kalziumkristallen. Diese werden größtenteils durch den Nachfilter aus dem Wasser entfernt. Die restlichen Kalziumkristalle verbleiben im Wasser, können aber keine Ablagerungen mehr bilden. Ganz im Gegenteil: beim Durchfließen des Wassers durch die Leitungen sorgen diese Kristalle für einen kristallinen Abrieb, welcher die vorhandenen Verkrustungen in den Rohren langfristig abbaut. Die ersten Folgen dieses Effekts stellen sich bereits einige Woche nach Installation des IDRO-PRO-Enthärtungssystems ein. Durch die Rückbildung vorhandener Verkalkungen und Verkrustungen kommt es zu einem verstärkten Wasserfluss in den Leitungen, was den abrasiven Effekt wiederrum verstärkt. Durch die im Wasser vorhandenen Kalzium-Kristalle kann es auf getrockneten Oberflächen zu einem leichten Schleier kommen. Da diese Kristalle jedoch keine Verkrustungen bilden, kann dieser Schleier mit einem Tuch einfach abgewischt werden.


b.) Biozide Wirkung durch Bildung von Mikrobläschen:


Durch das Auflösen bereits vorhandener Kalkablagerungen werden kleine Mengen an Kohlendioxid und Kohlenstofftrioxid erzeugt. Diese erzeugen im Wasser kleine Mikro-Bläschen, welche Bakterienkolonien im Wasser auflösen bzw. die Zellwände von Mikroorganismen zerstören können. Diese biozide Wirkung entfaltet sich vor allem in geschlossenen Systemen wie Boilern oder Wasserleitungen.


3. Keine Veränderung der Eigenschaften des Wassers und stabiler pH-Wert: Das dem Wasser keine Salze oder andere chemische Zusätze hinzugefügt werden, kommt es zu keiner Veränderung der mineralischen Zusammensetzung des Wassers. Die Eigenschaften des Wassers bleiben unverändert und der pH-Wert ist stabil. Das enthärtete Wasser ist damit nicht korrosiv (wie beispielsweise bei der Zugabe von Salz) und kann für viele Anwendungen problemlos verwendet werden. Die für das menschliche Nervensystem, für die Stärke der Muskeln und Funktion der inneren Organe wichtigen Mineralien Kalzium (als Kristalle) und Magnesium sind weiterhin im Wasser vorhanden. Die Wasserenthärtung mit IDRO-PRO ist eine schonende Methode zur Behandlung des Wassers.


4. Umweltschonend: Die aus dem Wasser gefilterten Kalziumkristalle bzw. die Nachfilter können einfach im Hausmüll entsorgt werden. Im Gegensatz zu Harzen oder Salzen belasten dies nicht so stark die Umwelt (außer der Plastikmüll der Kartusche). Es wird kein Strom verbraucht, auch das schont die Umwelt.


Installation, Anwendungen und Voraussetzungen


Das Enthärtungssystem ist in nur 2 Stunden installiert und benötigt keinen elektrischen Anschluss. Es müssen keine zusätzlichen Schläuche und Leitungen für Abwasser (Rückspülungen) oder Überlaufschutzsysteme installiert werden. Vor der Verwendung muss die Kartusche mit den Keramikkügelchen für mindestens 15min in Wasser eingeweicht werden. Das IDRO-PRO-System kann nur mit Leitungswasser in Trinkwasserqualität für alle Arten von Hausinstallationen, Heiz- und Wärmesystemen, Aquarien, zur Bewässerung von Pflanzen, Tränken von Tieren, für Lebensmittel und Trinkwasser verwendet werden. Es kann keine Enthärtung bei stark belastetem Brauch- oder Industriewasser erfolgen.


Vielfältige Anwendungen:

  • Als Vorfilter für Umkehr-Osmoseanlagen bei hartem Wasser
  • Sanitäranlagen wie Bad, Dusche
  • Tee- und Kaffeemaschinen, Waschmaschinen und Geschirrspülern im Haushalt und Gastronomie
  • Außerdem Eiswürfelmaschinen, Wasserkocher, Wasserverteiler
  • Heizungsanlagen sowie Klimaanlagen und Bewitterungsanlagen, Vernebler
  • Gewerbliche Nutzung in Kellereien, Kosmetik, Autowaschanlagen, Kühlanlagen, Wäschereien
  • Aquaristik und Beregnungsanlagen in Terrarien

Eigenschaften des Leitungswassers:

  • Temperaturbereich: 3 bis 90°C
  • pH-Wert: 6,5 bis 9,5
  • Wasserhärte: max. 1000ppm (max. 25dH)
  • Salzgehalt: max. 35.000ppm
  • Eisengehalt: max. 0,5ppm
  • Mangangehalt: max. 0,05ppm
  • Kupfer: max. 1,3ppm
  • Freies Chlor: max. 3ppm
  • Ölgehalt: darf nicht vorhanden sein
  • Phosphatgehalt: darf nicht vorhanden sein
  • Hydrogensulfat: darf nicht vorhanden sein

Technische Daten der Keramikkügelchen:

  • Farbe: weiß
  • Material: Modfizierte Polymer-Keramiken
  • Volumengewicht: 0,8kg/Liter
  • Partikelgröße: 0,55 bis 0,75mm
  • Wassergehalt: 10 bis 25%
  • Volumenänderung: über 60%

Maximal mögliche Wasserhärte des Systems: Das IDROPRO-System kann Wasser mit einer Härte von bis zu 1000ppm (ca. 25dH) behandeln. Das die meisten üblichen Enthärtungssysteme können eine Wasserhärte von bis zu 450ppm behandeln. Damit kann das IDRO-PRO-System ca. 98% aller bestehenden Installationen weltweit ersetzen.


Minimale und maximale Wassertemperatur: Das einfließende Wasser darf eine maximale Wassertemperatur von 90°C haben. Wird das Wasser erst nach der Enthärtung erhitzt, bleiben die gebildeten Kalzium-Kristalle bis zu einer Temperatur von 380°C stabil. Bei höheren Temperaturen zerfallen die Kristalle wieder und es kann zu Kalkablagerungen und Verkrustungen kommen. Bei einer Temperatur von 2°C fängt Wasser an zu gefrieren. Daher sollte das einfließende Wasser mindestens eine Temperatur von 4°C haben.


Wartung und Kosten des Enthärtungssystems


In Abhängigkeit von den Eigenschaften des jeweiligen Leitungswassers (Härte, andere enthaltene Stoffe) müssen die Keramikkügelchen alle 3 bis 4 Jahre ausgetauscht werden. Der zum Filtern der gebildeten Kalzium-Kristalle notwendige Nachfilter muss alle 6 bis 12 Monate ausgewechselt werden. Je nach Ausführung kostet eine Nachfilterkartusche zwischen 10 bis 30 EURO. Der Nachfilter kann entweder direkt an die IDROPRO-Kartusche angeschlossen oder auch in der Nähe des Systems installiert werden.


Verschiedene Ausführungen:

  • IDRO-PRO-1,5: max. 480 Liter/Stunde, Abmessungen 500x315x315mm, Anschluss 3/4 Zoll
  • IDRO-PRO-2,5: max. 900 Liter/Stunde, Abmessungen 500x327x327mm, Anschluss 3/4 Zoll
  • IDRO-PRO-4: max. 1.200 Liter/Stunde, Abmessungen 690x340x340mm, Anschluss 3/4 Zoll
  • IDRO-PRO-5: max. 1.800 Liter/Stunde, Abmessungen 1200x327x327mm, Anschluss 3/4 Zoll
  • IDRO-PRO-6: max. 2.400 Liter/Stunde, Abmessungen 1200x340x340mm, Anschluss 3/4 Zoll

Die Zahl hinter der Produktbezeichnung zeigt das benötigte Volumen an Keramikkügelchen in Litern an. Bei IDRO-PRO-1,5 sind 1,5 Liter Keramikkügelchen notwendig. Diese müssen nach ca. 3-4 Jahren Nutzung ausgetauscht werden. Bei einem Leitwert des Wassers unter 450ppm haben 1 Liter Keramikkügelchen eine Enthärtungskapazität von 330 Litern Wasser pro Stunde bei einer Nutzungsdauer von 3 bis 4 Jahren. Bei gleichem Wasserfluss und gleicher Nutzungsdauer muss bei einem Leitwert von über 450ppm ein Volumen von 1,25 Liter Keramikkügelchen kalkuliert werden. Ein Liter Keramikkügelchen kostet 116,56 EUR.

TS-Bewertungen

4.95 / 5.00 of 595 wassertechnik.pro customer reviews | Trusted Shops