Filterwechselsets

Die beste Osmoseanlage ist nur so gut wie seine Komponenten. Damit die Anlage das Wasser zuverlässig filtern kann, müssen einzelne Teile wie die Vorfilter oder die Osmosemembran regelmäßig gewechselt werden. Der Wechsel dieser Komponenten ist jedoch nicht nur eine Frage der Leistungsfähigkeit der Osmoseanlagen, sondern schützt auch vor Verkeimung der Filter. Die Vorfilter (Sediment- und Aktivkohlefilter) müssen spätestens nach 6 Monaten und die Osmosemembran nach ca. 2 Jahren gewechselt werden.


Wechsel der Osmosemembran: Diese Membran ist das Herzstück einer Osmoseanlage und wird erst dann gewechselt, wenn die Filterleistung nachlässt. Bei nachlassender Filterleistung steigt der gemessene TDS-Wert. Einige Tage nach der ersten Inbetriebnahme des Filters sollte der TDS-Wert mit einem TDS-Messgerät gemessen werden. Nachdem einige Liter gefiltert wurden, wird der gemessene Wert notiert. Dieser Wert entspricht ungefähr dem niedrigsten erreichbaren Wert des Filters. Der TDS-Wert sollte jeden Monat, spätestens jedoch beim Wechsel der Vorfilter aller 6 Monate, kontrolliert werden. Bei einem deutlichen Anstiegs des TDS-Werts muss die Umkehrosmosemembran gewechselt werden.


Sie sind sich unsicher, ob dieses Wechselset für Ihre Osmoseanlage verwendert werden kann? Senden Sie uns ein Foto Ihrer Osmoseanlage oder Wasserfilters per E-Mail oder WhatsApp an +49 (0)151 - 50 42 57 31 und wir prüfen die Verwendbarkeit.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 9 von 9

4.95 / 5.00 of 584 wassertechnik.pro customer reviews | Trusted Shops