Gesamtkeime im Wasser selbst bestimmen

28.04.2016 12:19

Die Bestimmung der Gesamtkeimzahl einer wässrigen Proben erfolgt normalerweise im mikrobiologischen Labor. Es sind dafür ein Sterialarbeitsplatz sowie spezielle Fachkenntnisse notwendig. Auch der Zeit- und Kostenaufwand ist dadurch hoch.


Mit dem Wasser-Selbst-Test PiA, einer Petrischale mit integriertem Ausstrichsystem, kann in kurzer Zeit das Trinkwasser oder das Wasser im Pool selbst auf die Keimbelastung getestet werden. Der Test ist sehr einfach und kann von jedermann durchgeführt und auch selbst ausgewertet werden. Es ist dafür kein Sterilarbeitsplatz notwendig.


Der Wassertest enthält dazu die folgenden Komponenten:

  • Petrischale mit sterilem Nährboden
  • Steriler Probenbecher und Spritze
  • Gebrauchsanweisung und Entsorgungsbeutel

Eine Wasserprobe wird in die geschlossene Petrischale eingebracht und mit einem Drehmechanismus gleichmäßig auf dem Nährboden verteilt. Dieser Drehmechanismus ist das Besondere des Wassertests. Es wird dadurch garantiert, dass die Wasserprobe gleichmäßig auf dem Nährmedium verteilt wird. Ohne diese gleichmäßige Verteilung wäre die spätere Auszählung der gewachsenen Keim-Kolonie (KBE - Koloniebildende Einheiten) nicht aussagekräftig.


Nach 3 bis 5 Tagen können die Punkte in der Petrischale gezählt werden. Dazu hält mit die geschlossene Petrischale gegen das Licht und markiert mit einem Stift oder Marker jeden sichtbaren Punkt. Jeder dieser Punkte entspricht einer sog. koloniebildenenen Einheit. Werden mehr als 15 Punkte gezählt, sollte das Wasser der Wasserprobe nicht mehr als Trinkwasser verwendet werden.


Der Wassertest der Gesamtkeimzahl macht keine Aussage, um welche Art von Keimen es sicht handelt. Es kann als nicht herausgefunden werden, ob in der Wasserprobe coliforme Keime (Darm- oder Fäkalkeime) enthalten sind. Solche Keime dürfen im Trinkwasser nicht enthalten sein. Einen Wassertest auf Fäkalkeime kann nur im Labor durchgeführt werden, da dafür die Wasserprobe in einem Wärmeschrank bei einer bestimmten Temperatur bebrütet werden muss. Für solche Wassertests bieten wir spezielle Laboranalysen an.



Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.