Osmoseanlagen

Mit einer Osmoseanlage kann das Wasser einfach und sicher gereinigt werden. Eine solche Anlage besteht grundsätzlich aus einer Membran, welche das Wasser nach dem Prinzip der Umkehrosmose filtert. Der korrekte Name wäre also eigentlich Umkehrosmoseanlage. Die Umkehr-Osmose ist die effektivste Form, um Wasser zu reinigen. Das Wasser wird mit einem bestimmten Druck durch die Osmosemembran gedrückt. Dabei können nur Wassermoleküle die Membran passieren. Alle anderen Stoffe im Wasser werden zurückgehalten. Osmoseanlagen werden nicht nur zur Trinkwasserfilterung, sondern auch in der Industrie oder von der NASA im All verwendet.
PI®-Power-Compact
PI®-Power-Compact

Die PI®-Power Compact Osmoseanlagen sind Direct-Flow-Anlagen und benötigen keinen Vorratstank. Das Leitungswasser wird über einen Sediment- und einen...

Haushalt
Haushalt

Robuste und zuverlässige Umkehr-Osmoseanlagen zur Anwendung im Haushalt. Reinstes und gesundes Wasser zum Trinken und Kochen, aber auch zum Blumen...

Gewerbe
Gewerbe

Einfache und robuste Osmoseanlagen für verschiedenen Anwendungen, wie z.B. in der Trinkwasserversorgung oder der Versorgung mit entmineralisiertem Wasser...

Industrie
Industrie

Diese kompakten und energieeffizienten Umkehr-Osmoseanlagen werden in verschiedenen Ausführungen unterschiedlicher Tagesleistungen von 6.500 Liter bis 36.000...

Osmosemembranen
Osmosemembranen

Die Umkehrosmose-Membran ist das Herzstück einer Osmoseanlage zur Filterung des Wassers. Die Osmosemembran besteht prinzipiell aus einer dünnen,...